Chronik

Die Sektion "Alpin" wurde am 01.04.1968 gegründet (siehe oben).

 

 

Anlässlich der Eröffnung des "Gebirgsjägerweges" errichtete die Sektion Alpin unter Organisation von Hans Mariacher und Lois Schett  im Sommer 1977 ein neues Gipfelkreuz auf der großen Sandspitze.

Angefertigt wurde das Kreuz von Balthasar Winkler und Alfred Raunegger in der Werkstatt von Edi Moser. Das dafür verwendete Material stammte von Rumpold und Vergeiner und wurde in Klagenfurt feuerverzinkt. Am 07.08.1977 wurde im Zuge einer Bergmesse das Gipfelkreuz feierlich eingeweiht (siehe Originalauszug aus dem Osttiroler Boten).

Anlässlich der 40-Jahrfeier "Gipfelkreuz Große Sandspitze" veranstaltete unsere Sektion am 26. August 2017 eine Bergmesse auf der Großen Sandspitze. Dekan Bernhard Kranebitter zelebrierte die Messe, an der 53 Personen teilnahmen. Unter ihnen befanden sich auch 5 Leute (Sigi Girstmair, Josef Ofenegger, Erwin Hertscheg, Franz Tagger, Robert Fasching), die vor 40 Jahren an der Errichtung des Kreuzes beteiligt waren. Die feierliche Messe wurde von Andrea und Richard aus der Schweiz musikalisch mit 2 Flügelhörnern umrahmt. Markus Lobenwein (Obmann gesamt HSV) hielt im Anschluss noch eine Rede über die Erbauung des Gipfelkreuzes. Dieses Jubiläum fand auf der Karlsbader Hütte einen gemütlichen Ausklang.